Lebens-Wegweiser

Neues Buch von Rainer Oberthür: Die Zehn Gebote

Die zehn Gebote
Di 28. Jan 2020
Aus der KirchenZeitung, Ausgabe 5/2020 | Andrea Thomas

Wie soll unser Leben aussehen, damit es für uns und die Menschen um uns herum gelingt? Welche Regeln brauchen wir dafür? – Antworten gibt bereits das Alte Testament in Form der Zehn Gebote. Der Aachener Religionspädagoge Rainer Oberthür hat sie in seinem neuen Buch aufgegriffen und erklärt ihre Bedeutung für uns heute kleinen (und großen) Menschen.

Zu jedem Gebot gibt es einen Text, der auf poetische Weise erläutert, worum es dabei geht und was die Botschaft ist, die Gott den Menschen damit geben will. Dabei ist ihm wichtig zu unterstreichen, dass es nicht nur heißen darf „Du sollst, weil es dir einmal geboten wurde“, sondern auch heißen kann „Du wirst, weil es einfach gut für dich ist“. Eingerahmt werden die Gebote von der Geschichte ihrer Entstehung im Alten Testament sowie ihrer Deutung durch Jesus im Neuen Testament und dem, was sie den Menschen in der heutigen Zeit noch sagen können.

Die Texte greift Barbara Nascimbeni in ihren faszinierenden Illustrationen auf und ergänzt sie durch ihre ganz eigene Aussagekraft, so dass Text und Bild ein gemeinsames Ganzes bilden, aber auch für sich stehen können. Die Zehn Gebote werden so zu einem Wegweiser für ein gelingendes Leben. Sie machen keine Vorschriften, sondern schenken Freiheit, können in einer Zeit, in der Regeln immer mehr verloren gehen, jedem einzelnen und der Gesellschaft eine Richtung weisen zu einem guten und menschenfreundlichen Miteinander.

Rainer Oberthür: Die Zehn Gebote, mit Illustrationen von Barbara Nascimbeni, 56 S.,
Gabriel-Verlag, Stuttgart 2020, Preis: 15,– Euro