Kunst für alle im Web

Online-Plattform erleichtert Zugang zur Kunst

(c) KiZ
Datum:
Di. 30. März 2021
Von:
Aus der KirchenZeitung, Ausgabe 13/2021 | Ruth Schlotterhose

Als Antwort auf die Corona-Einschränkungen für Museen, Kunstvereine und Galerien hat „Bpar“ mit der privaten Initiative „Bpar.digital“ eine zentrale Plattform für speziell digitale Kunstereignisse etabliert. 

Für gewöhnlich finden sich auf dem Internetportal „Bpar“ Presseinformationen zu aktuellen Ausstellungen und Events. Auf der Online-Plattform „Bpar.digital“ können Museen, Kunstvereine, Galerien und Sammlungen ab jetzt ihre digitalen Kunstformate kostenlos einstellen.

Die digital dargebotenen Kunstereignisse wie virtuelle Ausstellungsrundgänge und Führungen, Künstlergespräche, Veranstaltungen, Vorträge, Diskussionen, Filme, Künstlerprojekte und Podcasts richten sich jedoch nicht nur an Kunstbegeisterte und Sammelnde. Das kostenlose Angebot möchte vielmehr einer breiten Zielgruppe den Zugang zu vielfältigen digitalen Kunstangeboten erleichtern – gerade unter den schwierigen Pandemie-Bedingungen, die derzeit herrschen. Nicht zuletzt sollen auch Menschen, die bisher nur wenig Berührung mit Kunst hatten, angesprochen werden. Das Angebot auf der Online-Plattform ist jedenfalls so vielfältig, dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.

https://www.bpar.digital