Gegen Melancholie

Ein Forum, das die Schönheiten der Euregio Maas-Rhein-Mosel zeigt

Höfen: Narzissenblüte im Wüstebachtal (c) Stefan Paus
Mo 18. Mai 2020
Aus der KirchenZeitung, Ausgabe 21/2020

In schweren Zeiten einander zeigen, wie schön die Welt ist – das ist das Motto eines Projekts des Regionalverbands „Euregio“ des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz.

Es richtet sich an alle (auch Nichtmitglieder), die in der Corona-Krise unter einem Rückgang ihrer sozialen Kontakte leiden. Der Rheinische Verein bietet an, Landschaftsfotos aus der Region zwischen Rhein, Maas und Mosel rundzuschicken, über die man miteinander per Internet in einen geselligen Austausch tritt. Er will damit einen Beitrag leisten, ein wenig Freude zu bereiten und aufsteigende Melancholie zu verscheuchen. Natürlich werden die Bilder mit dem Namen des Fotografen rundgemailt, möglichst mit einem kleinen persönlichen Kommentar. Wer möchte, ist eingeladen, sich mit anderen, gewissermaßen in geselliger Runde über die Bilder auszutauschen, Empfindungen, Gedanken oder Assoziationen dazu zu äußern. 

Adresse für Kommentare und Bilder: josefgeorg.els@gmail.com.  Besuchen Sie den Verein im Internet: www.rheinischer-verein. de/de/regionalverbaende/euregio_ aachen/euregio_aachen_1.html