Entwickelt sich Kirche?

Aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift "Thema Jugend" befasst sich mit den Folgen der MHG-Studie

(c) Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e. V.
Datum:
Mi 30. Sep 2020
Von:
Aus der KirchenZeitung, Ausgabe 40/2020 | Ruth Schlotterhose

Die Fachzeitschrift „Thema Jugend“ erscheint vier Mal im Jahr und bietet grundlegende Informationen zu Themen des Kinder- und Jugendschutzes. Sie wird von der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e. V. herausgegeben.

Nach Erscheinen der sogenannten MHG-Studie war die Absicht kirchlicher Leitungsgremien groß, sich intensiv und energisch mit den Verbrechen der sexuellen Gewalt auseinanderzusetzen. Dazu gehörten Fragen zur priesterlichen Lebensform, Fragen der Sexualität und Fragen der Macht. Es wurden Strukturen geschaffen, die lückenlose Aufarbeitung versprechen; Schutzkonzepte wurden entwickelt, Präventionsstellen eingerichtet und gemeinsam mit den Gläubigen wollen die Bischöfe anstehende Reformen mit Hilfe des Synodalen Wegs anstoßen.

Diese Ausgabe von „Thema Jugend“ wirft einen Blick darauf, ob und wie Kirche sich entwickelt hat. Es kommen unterschiedliche Personen zu Wort, die das Thema Missbrauch aus der Perspektive von Betroffenen, Pfarrern, Theologie, Wissenschaft und Forschung sowie Präventionsarbeit beleuchten. Darüber hinaus wird den Frauen und Männern, die im Kinder- und Jugendbereich tätig sind, umfangreiches Material zum Thema vorgestellt, das eine wertvolle Arbeitshilfe darstellt. 

 

Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e. V. (Hg.): Thema Jugend. Missbrauch – Kirche entwickeln, Münster 2020, Preis: 2,– Euro zzgl. Versandkosten/im Abonnement frei