Eine Reise wert

Buch stellt die Ardennen vor

100 Orte in den Ardennen (c) Grenzecho-Verlag
Di 18. Jun 2019
Aus der KirchenZeitung, Ausgabe 25/2019 | Kathrin Albrecht

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“ lautet eine bekannte Redewendung frei nach Goethe.

Und auch im Falle der Ardennen liegt das Gute quasi vor der Haustüre. Knapp 50 Kilometer von Aachen entfernt, beginnt der Mittelgebirgszug, der sich über Belgien, Luxemburg und Frankreich erstreckt, reizvolle Landschaften bietet, die zum Wandern und Spazierengehen einladen. Lebhafte Metropolen wie Lüttich liegen ebenso zu den Füßen der Ardennen wie pittoreske Dörfer. Einer, der die Region sehr gut kennt, ist der Journalist und Autor Rolf Minderjahn. In seinem neuesten Buch hat er nun 100 Orte ausgewählt, die einen Besuch wert sind. Ein Ort wird auf je zwei Seiten vorgestellt. Großformatige Bilder geben schon einmal einen Eindruck, ein kurzer Text erläutert Hintergründe. Lüttich taucht – nicht wenig überraschend – mit gleich mehreren Orten auf, die man besuchen sollte. Routen werden hingegen nicht vorgeschlagen. Tipps, wie man den Besuch zweier Orte miteinander verbinden kann, gibt es dagegen schon, wenn es sich anbietet. Ein Buch, das Appetit macht auf eine Region, für die man nicht in die Ferne schweifen muss.

Rolf Minderjahn: 100 Orte in den Ardennen, 216 S., durchgehend farbig illustriert, Grenzecho-Verlag, Eupen/B 2019, Preis: 15,– Euro